Grunddaten

Scholjegerdes Hof
Planungsbeginn: September 2016
Fertigstellung: Juni 2017
Bauherr: Benjamin Doyen-Waldecker, Bad Zwischenahn www.scholjegerdeshof.de
Planung: Ulrich Recker, siehe Google
Bauunternehmen: Werner Osterloh, Bad Zwischenahn
(c) Bilder: Doyen-Waldecker, Verein für Heimatpflege & GEOCELL

Scholjegerdes Hof - Location der besonderen Art

26160 Bad Zwischenahn | Deutschland

Tradition & schönes Leben
Was lange währt, wird endlich gut!

Er ist ein lebendiges Stück Heimat, Tradition und Geschichte:
Der Scholjegerdes-Hof an der Oldenburger Straße in Bad Zwischenahn. Der 1681 erbaute und unter Denkmalschutz stehende Hof wurde landwirtschaftlich betrieben und bewirtschaftet.

Mit erheblichen Aufwand hat der Verein für Heimatpflege Bad Zwischenahn einen gastronomischen Betrieb mit dem Stichwort "Kotelett essen im Schweinestall" in das historische Gebäudeensemble eingerichtet. Die Schweinekoben, Futtertröge im Pferdestall sowie die Futterrinnen für die Kühe konnte man teilweise komplett erhalten und sind nach der Sanierung in anderer Gestaltung sichtbar.

Die Gebäude wurden von innen gedämmt, die Räume nach historischem Vorbild neu aufgebaut sowie konnte man einige historische Fenster im Innern erhalten.

Für den Fußbodenaufbau wurden rund 100 m³ GECOELL Schaumglas und 300 Säcke GEOCELL Blähglas inkl. mineralischen Binder (Bindemittel für Blähglasgranulat/Schaumglasgranulat) verarbeitet.

Seit Juni 2017 werden die Gäste mit vielen Leckereien mit regionalem, fair gehandeltem und ökologischem Hintergrund verwöhnt.

Scholjegerdes Hof -  Location der besonderen Art