Grunddaten

Moderner Bungalow mit einem Innenhof (Atrium) und einem Pool inklusive Möbelplanung
Bauweise: Brettsperrholzbauweise (Holzmassivbau)
Wohnnutzflächen: 235 m²
Planungsbeginn: Herbst 2013
Baubeginn: Herbst 2014
Fertigstellung: Juni 2015
Energiekennzahl: 32,52 kWh/m²a
Architekt: PASCHINGER ARCHITEKTEN ZT KG, Wien

Moderner Bungalow mit Atrium

7344 Stoob | Österreich

Ein Atrium mit bildet das Zentrum dieses modernen Bungalows. Die lichtdurchfluteten Wohnbereiche wie Wohnküche und Wohnzimmer gruppieren sich diese Lounge im Freien. Schon beim Betreten des Hauses wird man vom Ausblick ins Atrium überrascht. Die Kinderzimmer und das Schlafzimmer sind im privaten, weiter hinten gelegenen Bereich des Haus untergebracht und zum Garten (demnächst mit Blick auf den Pool) orientiert.

Die Bauherren beauftragten die Architekten nicht nur mit der Planung des Hauses, sondern auch mit dem Möbeldesign. So konnte ein architektonisches Gesamtkonzept verwirklicht werden.

Das Gebäude wurde in Holzmassivbauweise mit Brettsperrholzplatten errichtet, die Haustechnik ist mit Wärmepumpe mit Erdkollektor und Kontrollierter Wohnraumlüftung am Stand der Technik.

Insgesamt wurde großes Augenmerk auf ökologische Maßnahmen gerichtet:

  • Holz als Baustoff
  • Kein Keller zur Minimierung der ökologischen Fussabdrucks
  • Dämmung unter der Bodenplatte mit Recycling-Produkt GEOCELL Schaumglasschotter
  • Grosse Glasflächen zur Nutzung des solaren Eintrags im Winter, Vordächer zur Abschirmung der Sommersonne.
  • Atrium zur optimalen Ausnutzung der Sonnenenergie
  • Heizen und Kühlen als Kreislauf
  • Zwischenspeicherung der Abwärme aus dem Kühlprozess im Sommer im Erdkörper, Maximierung des Wirkungsgrads der Wärmepumpe in Heizbetrieb im Winter
  • Kühlen durch die Wärmepumpe und der Flächenheizung mit minimalem Energieaufwand (2 Pumpen mit je 40 Watt)
  • Kühlung bringt Energie statt Energie zu kosten - keine Abwärme in die Umgebungsluft
  • Licht- und Windsensitive Steuerung der Beschattungsanlage zur Minimierung des Kühlbedarfs
  • Tageslichtlamellen - es ist bei Beschattung kein künstliches Licht erforderlich
  • LED - Beleuchtung

Architektonisches Konzept:

Ausgehend von einer ebenerdigen, eingeschossigen und langgestreckten Box wurde durch Einschnitt, Aushöhlung und Verschiebung ein abwechlsungsreicher Baukörper gebildet. Ein Halbatrium unterteilt das Gebäude in den "öffentlichen" und "privaten" Bereich und ermöglicht die Nutzung der Südost- und Südsonne in der Tiefe des Gebäudes. Wohnküche und Wohnzimmer sind auf das Atrium hin ausgerichtet, die Kinder- und das Elternschlafzimmer über ein verbindende Terrasse zum Garten hin. Die Garage ist im Norden situiert und definiert mit dem von der Grundgrenze abgerücktem Hauptgebäude und der Stahlbetoneinfriedung zur Nachbarin einen nicht einsehbaren "Hinterhof".

Freiraumkonzept

Das Atrium ist das Wohnzimmer im Freien, von dort gelangt man in den überdeckten Bereich der Terrasse, der von Regen und Sonne geschützt ist, Fenster sowohl in das Wohnzimmer als auch in die Landschaft hat. Ein Stück weiter kann man sich an einem intimen Platz zurückziehen und trotzdem den Himmel über sich haben. Die überdachte Terrasse gartenseitig erweitert die Kinderzimmer und das Schlafzimmer unmittelbar in den Garten und verbindet die Zimmer untereinander.